Berichte

Multifunktions-Fahrzeug in Dienst gestellt

Multifunktions-Fahrzeug in Dienst gestellt

( Bericht der Rhein-Neckar-Zeitung vom 20.10.2010)
Unser herzlicher Dank für den Artikel und die Fotos geht an Markus Slaby von Markus Slaby Media

Die Freiwillige Feuerwehr Mosbach, Abteilung Neckarelz-Diedesheim, erhielt einen neuen Einsatzleitwagen für 81 000 Euro


Neckarelz-Diedesheim.(ms) Die Freiwillige Feuerwehr Mosbach in der Abteilung Neckarelz-Diedesheim konnte einen neuen Einsatzleitwagen in Dienst stellen. Modernste Kommunikations und Führungsmittel sollen den Einsatzerfolg auch bei größeren Schadenslagen gewährleisten.

Sichtlich freute sich Abteilungskommandant Thomas Heck über die vielen Gäste in der voll besetzten Fahrzeughalle in Neckarelz, darunter Oberbürgermeister Michael Jann, Bürgermeister Michael Keilbach, Erster Landesbeamter Martin Wuttke sowie Kreisbrandmeister Rainer Dietz. Ebenso begrüßte Heck Feuerwehrkameraden der benachbarten Wehren und die Vertreter der befreundeten Hilfsorganisationen und der Polizei. 1990 wurde der bisherige Einsatzleitwagen für rund 70 000 DM angeschafft. 20 Jahre später steht nun mit dem neuen Einsatzleitwagen ein 81 000 Euro teures Auto auf dem Hof, an dessen Finanzierung sich neben der Stadt Mosbach, auch der Landkreis und das Land beteiligt hat. Das multifunktional einsetzbare Feuerwehrfahrzeug steht laut Heck sowohl der Abteilung Neckarelz-Diedesheim und dem Gefahrgutzug des Neckar-Odenwald-Kreises als Kommando und Führungsfahrzeug als auch als Mannschaftstransporter oder als Fahrzeug zum Transport kleinerer Gerätschaften zur Verfügung. Der neue Einsatzleitwagen verfügt über mehrere Funkgeräte, einen Laptop, Telefon und Faxgerät sowie Einsatzpläne, um auch größere Einsätze effektiv zu steuern. Ein sogenannter "PowerMoon", eine spezielle Beleuchtungseinrichtung für Einsatzstellen, ist ebenso untergebracht. Auch ein Messgerät zum Erfassen radioaktiver Strahlung und eines für explosionsfähige Gasgemische steht zur Verfügung. Um zukünftig auf große Einsätze noch schlagkräftiger reagieren zu können, wünschte sich Heck den Aufbau einer Führungsgruppe innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr Mosbach und appellierte an alle Abteilungen, sich mit Personal und Know how einzubringen. Seine Anerkennung sprach OB Jann allen Feuerwehrkräften aus, insbesondere vor dem Hintergrund des jüngsten Großbrandes in der Mosbacher Altstadt vom 12. Oktober (wir berichteten). Er lobte die gute Zusammenarbeit und hob hervor, dass bei diesem Brandfall beide Drehleitern der Mosbacher Feuerwehr im Einsatz waren. Diakon Erich Luffer spendete dem Fahrzeug den kirchlichen Segen.

Im Rahmen des Festaktes, der vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Mosbach umrahmt wurde, zeichneten der stv. Kreisbrandmeister Erich Wägele, OB Michael Jann, Erster Landesbeamte Martin Wuttke, stv. GesamtkommandantWolfgang Karch, Kreisbrandmeister Rainer Dietz und Abteilungskommandant Thomas Heck zudem zwei verdiente Freiwillige aus: Ehrenabzeichen erhielten Wilfried Seitz für 40 Jahre und Michael Johmann für 25 Jahre bei der Feuerwehr.
 
OB Jann und Kreisbrandmeister Rainer Dietz sicherte den Wehrmännern zu, dass sie auch weiterhin ein offenes Ohr für deren Anliegen haben werden und für die aktuell bestehenden Probleme (Ausund Umbau des Gerätehauses in Neckarelz, Drehleiter der Abteilung Neckarelz-Diedesheim) Lösungen gefunden werden, die allen gerecht werden.


  • P1160522
  • P1160524
  • P1160526
  • image001
  • image002
  • image003
  • image004
  • image005
  • image006
  • image007
  • image008
  • image009
  • image010
  • image011
  • image012
  • image013
  • image014
  • image015
  • image016
  • image017

Simple Image Gallery Extended

Großübung Fa. Motip-Dupli

Am Samstag, den 18.09.2010 fand bei der Firma Vogelsang eine Großübung statt.
Anlass war der 20 Geburtstag der Werksfeuerwehhr.

Weitere Bilder finden Sie hier

  • image001
  • image002
  • image003
  • image004
  • image005
  • image006
  • image007
  • image008
  • image009
  • image010
  • image011
  • image012
  • image013
  • image014
  • image015
  • image016
  • image017
  • image018
  • image019
  • image020
  • image021
  • image022
  • image023
  • image024

Simple Image Gallery Extended


Neuer ELW - Besichtigung Fa. Barth

Am Dienstag, den 03.08.2010 besuchte eine Abordnung unserer Feuerwehr die Firma Barth - Feuerwehrtechnik, um den Fortschritt beim Ausbau unseres ELW's zu überprüfen. Ein paar technische Details:
Der neue ELW wird das erste Auto der Feuerwehr Mosbach mit gelber Beschriftung sein, nur die Türbeschriftung ist weiß. Ein kleiner Fehler hat sich allerdings eingeschlichen - bis zum Liefertermin wird er hoffentlich beseitigt sein.
Zwischen Beifahrer und Fahrer befindet sich eine Konsole, in der Platz für Hängeregister (z.B. für Einsatzpläne), ein FMS-Handapparat und ein Schlüsselkasten ist. Von vorne werden an diesen 2 Handscheinwerfer und ein 2m-Funk angeschraubt.
Im Mannschaftsraum befinden sich wie gewohnt 6 Sitzplätze. Der Tisch ist mit einer Konsole ausgestattet, in der 2*4m-Funk und 2*2m-Funk eingebaut ist. Auf diese Konsole wird später ein Telefon und ein tragbares Telefon gesetzt. Unter den Sitzen werden Halterungen für kleine Kisten vorgesehen.
Hinter der Rücksitzbank ist ein Schranksystem eingebaut. Vom Mannschaftsraum aus kann man das oben eingebaute Laser-Multi-Funktionsgerät (Faxen, Drucken, Kopieren und Scannen) bedienen. Auch hier kann man von oben Ordner in Form von Hängeregistern ablegen. Vom Laderaum aus gesehen kann man in die 2 Fächer bzw. in die 4 Boxen weiteres Kleinmaterial verstauen.
Auf dem Boden des Laderaums werden Verzurrschienen eingebaut. Außerdem wird das Stativ des Power-Moon-Systems dort verlastet.

  • image001
  • image002
  • image003
  • image004
  • image005
  • image006
  • image007
  • image008

Simple Image Gallery Extended