Bild
 

schwerer Verkehrsunfall


Technische Hilfe
Zugriffe 1629
Einsatzort Details

B37 Abfahrt Diedesheim
Datum 04.01.2020
Alarmierungszeit 11:32 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Abt. Neckarelz-Diedesheim
Abt. Mosbach-Stadt
sonstige Kräfte
Fahrzeugaufgebot   ELW  LF 16/12  LF 10/6  GWG  KdoW  VRW (MOS)  LF 20/16 (MOS)  TLF 16/25 (MOS)  RW 2 (MOS)  Polizei  NOK 1
Technische Hilfe

Einsatzbericht

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen kam es im Bereich der B37 / Einmündung Diedesheim. Hier kam es zur Kollision zwischen zwei Fahrzeugen. Dabei wurde ein Fahrzeug durch die Wucht des Aufpralls eine Böschung hinunter geschleudert und kam im Neckarvorland zum Stehen. Nach dem Eintreffen der ersten Kräfte wurde die Einsatzstelle in zwei Abschnitte aufgeteilt, da aus beiden Fahrzeugen noch je eine Person befreit werden musste.


Abschnitt 1 (PKW Bundesstraße)
Um einen besseren Zugang zur verletzten Person zu gelangen wurde mit einem Rettungssatz die
Beifahrertür entfernt. Zuvor wurde die Batterie abgeklemmt und der Brandschutz am Fahrzeug
sichergestellt. Nach der Untersuchung durch den Notarzt wurde die Person befreit und zunächst in
einen Rettungswagen gebracht, bevor diese mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen
wurde. Ein mit im Fahrzeug befundener Säugling wurde zuvor mit einem Rettungswagen ebenfalls in
eine Klinik gebracht.


Abschnitt 2 (PKW Neckarvorland)
Während der hydraulische Rettungssatz und weiteres Material an den verunfallten PKW gebracht
wurde, stellte ein Trupp den Brandschutz sicher. Über die Beifahrerseite konnte der Rettungsdienst
und Notarzt die Person zunächst versorgen und stabilisieren. Um diese jedoch zu befreien, musste ein Zugang über die Fahrerseite geschaffen werden.

Hierzu wurde zunächst die Batterie
abgeklemmt und das Fahrzeug unterbaut. Im Anschluss konnten die Beifahrertür sowie die Fahrertür
entfernt werden. Um die Person möglichst schonend aus dem Fahrzeug zu befreien, musste zusätzlich
die B-Säule aus dem Fahrzeug geschnitten werden. Dabei wurde mit drei Rettungssätzen gearbeitet.
Auch an diesem Abschnitt musste die verunfallte Person mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen
werden.

Nachdem alle Personen befreit und an den Rettungsdienst übergeben wurden, konnten
Unfallermittler der Polizei die Arbeit aufnehmen. Im Anschluss wurden die Fahrzeuge durch ein
Abschleppunternehmen übernommen und abtransportiert, sowie die Fahrbahn gereinigt.
Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen war die B37 komplett gesperrt.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 
 

Termine

Fit for firefighting
Fr Jun 19 @18:00 - 20:00
Aktive
Maschinisten für Löschfahrzeuge
Do Jun 25 @19:00 - 21:00
Aktive
Bootsübung
Sa Jul 04 @14:30 - 16:30
Aktive

Einsätze

Brandeinsatz
27.05.2020 um 17:16 Uhr
Auguste-Pattberg-Gymnasium
Nr.28/2020
weiterlesen
Kleineinsatz
21.05.2020 um 22:19 Uhr
Untere Geißbergstraße
Nr.27/2020
weiterlesen
Brandeinsatz
18.05.2020 um 19:22 Uhr
Waldhauer
Nr.26/2020
weiterlesen
Brandeinsatz
17.05.2020 um 12:50 Uhr
Mutschler's Mühle
Nr.25/2020
weiterlesen
Kleineinsatz
11.05.2020 um 18:00 Uhr
Heilbronner
Nr.24/2020
weiterlesen